Aktuelle Meldungen

Anmeldung der Schulanfänger 2022/23 Meldung vom 12. November 2021

Die Anmeldung der Schulanfänger 2022/23 findet am Mittwoch, den 1. Dezember von 8.00 bis 12.00 Uhr und Donnerstag, den 2. Dezember von 8.00 bis 12.00 Uhr in der Nikolaus-Christian-Sander-Schule in Köndringen statt.

Alle Kinder, die bis zum 30. Juni 2022 das sechste Lebensjahr vollendet haben, sind zum kommenden Schuljahr schulpflichtig. Kinder, die bis 30. Juni 2023 das 6. Lebensjahr vollenden werden, können auf Antrag der Eltern eingeschult werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat: sekretariat@schule-koendringen.de oder 07641-933 49-0.

Selbsttestungen in der Schule Meldung vom 09. Juni 2021

Die Rückmeldung für Testungen Ihrer Kinder ist abgeschlossen. Von 117 Schülern wünschen 66 eine Testung in der Schule, 16 eine Testung zuhause und 38 Eltern haben die Info gelesen aber keine Rückmeldung gegeben. Wir werden daher ab der kommenden Woche beide Möglichkeiten umsetzen. Die Kinder, die einen Test zuhause machen, erhalten Ihre Tests jeweils am Freitag für die kommende Woche. Der Test wird montags und donnerstags zuhause durchgeführt. Auch die Eltern, die keine Rückmeldung gegeben haben, erhalten die Tests für die Selbsttestung zuhause und führen diese durch. Der Nachweis wird wie gewohnt durch das rosa Ticket erbracht. Falls sich Ihr Kind in der Schule selbst testen soll, geben Sie ihm die beiliegende Erklärung unterschrieben bis spätestens Freitag, den 11.6.2021 in die Schule mit. Vordruck Erklärung (603 KB ) Die Kinder führen die Selbst-Tests im Klassenzimmer unter Aufsicht der jeweiligen Lehreinnen und Lehrer durch. Die Testergebnisse werden den Kindern in Form einer Bescheinigung ausgehändigt, die dann für 60 Stunden Gültigkeit hat. Die Lehrerinnen und Lehrer beaufsichtigen die Tests, sie führen in keinem Fall die Tests durch.   Bitte üben Sie mit Ihren Kindern den Gebrauch und die Vorgehensweise bei der Testung nochmal, die Kinder müssen es alleine machen! Die Kollegen führen nur Aufsicht und dürfen aus hygienischen Gründen nicht assistieren. Bitte sensibilisieren Sie Ihre Kinder dafür, dass ein Test auch positiv sein kann. In diesem Fall wird das Kind sofort aus der Klasse genommen und isoliert. Die Eltern müssen das Kind unmittelbar abholen und einen PCR Test durchführen lassen.
mehr...

Testpflicht an Schulen Meldung vom 15. April 2021

Der Unterrichtsbetrieb in der Präsenz an den Schulen des Landes hat für die Schülerinnen und Schüler größte Bedeutung. Der Präsenzunterricht ist weder im Hinblick auf den Lernerfolg noch auf die notwendigen Sozialkontakte durch einen Fernunterricht hinreichend zu ersetzen. Er soll deshalb weiterhin gewährleistet und gesichert werden, soweit es das Pandemiegeschehen zulässt. Ziel der Landesregierung ist es, mit einer Teststrategie Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus über die Schulen zu verhindern. Daher erhalten alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz sowie das Personal pro Präsenzwoche das Angebot zwei kostenlose Schnelltests durchzuführen. Die Teninger Grundschulen haben entschieden, die Umsetzung der Teststrategie unserer Schülerinnen und Schüler in Ihre Hände als Eltern bzw. Personensorgeberechtigten zu geben, da eine Durchführung an der Schule aufgrund der erforderlichen organisatorischen Rahmenbedingungen nicht umsetzbar ist. Hilfreich sind diese Videos: https://www.roche.de/diagnostik-produkte/produktkatalog/tests-parameter/sars-cov-2-rapid-antigen-test-schulen/   https://www.youtube.com/watch?v=Id4C9CMiU-A https://www.youtube.com/watch?v=gFmlA-EybCs&t=20s   https://www.km.bayern.de/ministerium/videos.html?play=380 F ür die zweite Kalenderwoche nach den Osterferien, also ab dem 19. April 2021, wird eine indirekte Testpflicht unabhängig vom Inzidenzwert eingeführt: Ein negatives Testergebnis ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenz-Unterricht an öffentlichen Schulen . Es muss immer montags und donnerstags getestet werden, der Nachweis für den negativen Test wird jeweils mit einem Ticket vor Schulbeginn bzw. vor der Teilnahme an der Notbetreuung erbracht. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Kinder ohne Testnachweis (rosa Ticket) das Schulgebäude nicht betreten dürfen. Diese Kinder können nicht betreut/unterrichtet werden und müssen nach Hause geschickt werden. Dies gilt sowohl für den Unterricht als auch für die Notbetreuung.
mehr...

Hinweise zur Notfall-Betreuung in Schulen Meldung vom 14. März 2020

Brief der Ministerin zur erweiterten Notbetreuung (144 KB ) In Baden-Württemberg sind ab Dienstag, dem 17. März 2020, Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten geschlossen. Vom 27. April 2020 an wird deshalb die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege, an Grundschulen sowie an den weiterführenden Schulen ausgeweitet. So werden künftig auch Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse in die Notbetreuung mit einbezogen. Neu ist zudem, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten. Das Angebot bleibt weiter eine Notbetreuung Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Erweiterung deshalb auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können. Vor diesem Hintergrund müssen die Eltern eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist. Es ist wichtig, die Notbetreuung behutsam auszuweiten. Deshalb gelten die neuen Regeln erst ab Montag, den 27. April 2020. Zur kritischen Infrastruktur zählen weiterhin insbesondere die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von und für die Versorgung von notwendigen Medizinprodukten), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie die Lebensmittelbranche. Bitte geben Sie uns den ausgefüllten Anmeldebogen,  (23 KB ) die Gesundheitserklärung (244 KB ) und die entsprechenden Nachweise Ihres Arbeitgebers (397 KB ) im Sekretariat ab oder senden Sie die Unterlagen an info@schule-koendringen.de Bitte teilen Sie uns die folgenden notwendigen Daten mit: Name, Schule und Klasse des Kindes, Name und Berufstätigkeit der Erziehungsberechtigten und Telefonnummer. Anschreiben der Gemeinde zur Notfall-Betreuung (184 KB ) Hinweise der Gemeinde zur Notfall-Betreuung (9 KB ) Vielen Dank für Ihre Kooperation. Bleiben Sie gesund!
mehr...