Wechsel an der Spitze des Fördervereins Schule Köndringen

Nach 6 Jahren hat Marianne Weiler den Vorsitz an Andrea Pöschke übergeben

Der Förderverein der Nikolaus-Christian-Sander Schule hatte in der vergangenen Woche seine turnusgemäße Jahreshauptversammlung. Derzeit verfügt der Verein über 230 Mitglieder.
Der Verein übernimmt Aufgaben an der Nikolaus-Christian-Sander-Schule in Form von Zuschüssen für Ausflüge, Klassenfahrten, Sporttagen und unterstützt die Forscher-AG.
Er finanziert sich aus Schulfesten, Mitgliedsbeiträgen, Spenden und den drei jährlichen Altpapiersammlungen in Köndringen.
Der Vorstand konnte zu den beiden Geschäftsjahren 2016 und 2017 über einen Überschuss im Kassenstand von nun rd. 14.500 EUR berichten.
„Ohne den Förderverein wären einige Anschaffungen in der Ausstattung und beim Schulhof sowie Theaterfahrten für die Schulkinder nicht möglich gewesen“, lobte Rektor Thomas Gaisser den Förderverein.
Leider fehlt es an aktiven Vereinsmitgliedern. Die Vorstandsmitglieder haben seit Jahren keine Kinder mehr an der Schule Köndringen.
„Der heutige Schulbetrieb braucht den Verein und wir werden zum neuen Schuljahr eine Offensive bei den Eltern der Grundschulkinder starten“, kündigte Dr. Peter Schalk an. „Der Förderverein hat bereits vor Jahren die Betreuung der Kinder außerhalb des Unterrichts übernommen, das ist doch heute noch mehr gefragt“, ergänzte Inga Krumrey.
Nach 6 Jahren hat Marianne Weiler den Vorsitz an Andrea Pöschke übergeben. Rektor Thomas Gaisser dankte Marianne Weiler für die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Förderverein.
Die weiteren Wahlergebnisse: 2. Vorstand Thomas Gaisser, Kassenwartin Anja Krams, Schriftführer Dr. Peter Schalk, Kassenprüfung Inga Krumrey und Sabine Hoffmann.